Das Abschiedsmahl

Dem Betrachter fällt als Erstes die Nähe zu Da Vincis Abendmahl auf und er fragt sich irritiert was das soll. Kurt als neuen Heiland sehen? Sollen wir von ihm die absolute Wahrheit lernen? Das ist Blasphemie!  Der Gedanke ist unerträglich! Was hat sich Toni, der das Bild verantwortet und geschaffen hat wohl dabei gedacht?

Doch wenn wir die Blickrichtung wechseln sehen wir etwas ganz anderes. Wir sehen auf dem Foto und auf dem Gemälde einen Menschen kurz vor seinem Tod. Beide laden ihre besten Freunde zum gemeinsamen Essen ein, um von ihnen Abschied zu nehmen und Beide wollen uns zum Abschied etwas sagen. Wenn wir die Worte, die von Jesus überliefert sind, ohne ihre religiöse Bedeutung betrachten, lauten sie so: „Er nahm das Brot, gab es ihnen und sprach: Esset alle davon. Ebenso nahm er den Kelch und sprach: Trinket alle daraus, denn von nun an werde ich nicht mehr essen und trinken mit euch. Solches tut zu meinem Gedächtnis“

In die Sprache von Kurt übersetzt:

Esst und trinkt miteinander, geniesst das Leben. Ich kann nicht mehr mit dabei sein. Vergesst mich nicht!

 

Kurt hat immer in Bildern gedacht und gesprochen. Toni hat hier diese Bildsprache aufgegriffen und ein Foto geschaffen, das im Gedächtnis haften bleibt.

Vielen Dank Toni

Heinz Schaub

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

14 − 13 =

Kontaktieren Sie uns

Über das Kontaktformular können Sie uns unkompliziert und schnell erreichen. Wir melden uns bei Ihnen!

Übermittlung

Copyright © 2016 AARSO Fotoclub Zofingen. Sämtliche Bilder auf dieser Internet Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung verwendet werden.

Log in with your credentials

Forgot your details?

X